BKH Cattery Stauferhöhe

Britisch Kurzhaar in Blau, Lilac und Chocolate

Ein Gedicht

Sieben süsse Kätzchen

 Sieben süsse Kätzchen sieht man im Raum,
Sie sind recht munter und wie ein Traum,
Die Katzenmutti lieben sie von Herzen,
Sie mag mit Ihnen spielen und scherzen.

 Weich wie Samt sind ihre feinen Tatzen,
Sie greifen mit ihnen auch nach Spatzen,
Die Katzenmutti mag das nicht gerne sehen,
aber letztendlich kann sie es verstehen.

 Das Mahl wird ihnen mit Liebe bereitet,
Ihre Augen schauen und sind geweitet,
Sie kennen genau ihre liebe Katzenmutter
Und freuen sich auf das köstliche Futter.

 In der Stubenecke steht die gute Milch,
Es liefert sie ein Bauer und Knüllch,
Er bezieht die Milch von seiner besten Kuh,
Wenn er sie sieht, macht sie zufrieden Muh!

 Die Katzenmutti, die Nachbarn finden's fein,
Wird zu den Kätzchen immer treusorgend sein,
Und so ist es nun einmal in diesem Leben,
Auch für Katzen muß es liebe Mütter geben.

 Der Nachbarhund mag die Kätzchen nicht,
Trotzdem ist er lieb und kein Bösewicht,
Er zählt zu den guten und treuen Gesellen,
Sieht er Katzen, hört man ihn laut bellen.

 Die Kätzchen mögen sehr gerne schnurren,
Es stört sie nicht des Nachbarhundes knurren,
Und dieser kommt ihnen niemals in die Quere,
Sie haben andere Wege, und er bellt ins Leere.

 Die Kätzchen snd mit der Mutti zufrieden,
Ihre Temperamente sind sehr verschieden,
Für sie zählt die Katzenmutti zu den Süssen,
Sie wird stets bedacht mit den besten Grüssen.

 Und wie das auf dieser großen Welt so ist,
Wird sie von den Kätzchen immer vermißt.
Ist Sie einmal aus gutem Grund nicht zu Haus,
Dann gibt es für sie keinen feinen Schmaus.

 Anno Domini / 09.September 2005
Kurt von Waiblingen

Copyright by Kurt von Waiblingen
Gedicht vom Autor persönlich
Ingrid Schneider und Ihren Katzen gewidmet
Herunterladen und Verwendung nicht gestattet.

Kontakt

Ingrid Schneider
Grand Centre Ring 6/5
76549 Hügelsheim

Telefon: 07229-1856988
E-Mail: Kontaktformular